Senden von E-Mails mit Dateianhängen an die Stadtverwaltung

Beim Senden von E-Mails mit Dateianhängen an Mitarbeiter des Rathauses bzw. an das allgemeine Postfach info@neckarbischofsheim.de gilt es zu beachten:

Aufgrund der Sicherheitslage und zunehmender Angriffe musste die Einstellung für unerlaubte Anhänge für die E-Mail-Kommunikation angepasst werden. Daher können keine E-Mails mit Microsoft Office 97-2003-Anhängen mehr übertragen werden. Das betrifft vor allem die alte Word-Version „doc“. Die Absender erhalten dann eine Ablehnungsmail mit entsprechender Erläuterung. Auch weitere Dateianhänge der Microsoft Office Versionen 97-2003 sind betroffen, da diese die gleiche Problematik wie das doc-Format aufweisen.

Konkret sind dies die Dateitypen: .xls, .xlsm, .ppt, .dot, .xlt, .pot. Außerdem beträgt die maximale Größe aller Anlagen zusammen in einer E-Mail an die Gemeindeverwaltung 10 MB.

In beiden Fällen („altes“ Dateiformat oder zu große Anhänge) erhalten Sie als Absender unverzüglich eine automatisierte Antwortmail mit dem Hinweis der Unzustellbarkeit. Diese E-Mail kann, je nachdem, welchen E-Mail-Anbieter Sie verwenden, anders formuliert sein. Bei einigen Anbietern (z.B. GMX, T-Online) sogar auf Englisch, unter Umständen kann er auch in Ihrem Spam-Ordner landen.

Für die Bewältigung der Situation empfehlen wir folgende Maßnahmen:

- Um Dokumente zu übertragen, die nicht mehr bearbeitet werden sollen, sollte das PDF-Format verwendet werden.
- Um Dokumente zu übertragen, die weiterverarbeitet werden, sollten die gängigen Formate .docx, .xlsx usw. genutzt werden. Wenn Sie als Absender diese Speicheroption nicht haben, z.B. aufgrund von Alter oder Typ der Textverarbeitung, kann ein universelles Format wie .rtf benutzt werden.
- Um einen reinen Fließtext, z.B. den Text für das Amtsblatt, ist meist das TXT-Format ausreichend, da der Text oft ohnehin umformatiert und angepasst wird.Wenn Sie die 10 MB überschreiten und mehrere Dateianhänge haben, versenden Sie diese bitte in separaten E-Mails.
- Einzelne zu große Dateianhänge können online komprimiert oder als ZIP-Datei versendet werden.

Bei Fragen steht Ihnen Herr D. Schneider, Tel. 07263/607-12 zur Verfügung. In Sachen Amtsblatt wenden Sie sich an Herrn H. Hauck, Tel. 07263/607-14.

Kontakt

Bürgermeisteramt Neckarbischofsheim
Alexandergasse 2
74924 Neckarbischofsheim

Telefon: 07263 / 607- 0
Fax: 07263 / 607- 99
info@neckarbischofsheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Montag
15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch
15.00 - 18.00 Uhr