Infos aus dem Rathaus

Halloween braucht 'ne Pause.
„Süßes oder Saures?“ - die Jungen und Junggebliebenen wissen es sofort: Es geht um Halloween.

Am 31. Oktober ziehen Kinder und Jugendliche wieder um die Häuser und sammeln Süßigkeiten. 2020 sollte das anders sein. Die Anzahl der täglichen Corona-Infektionen steigt wieder an, das Land hat auch die Kommunen aufgefordert, strengere Beschränkungen zu erlassen. Warum? Weil sich einfach sehr viele nicht an die AHA-Regeln halten, noch immer mit zu vielen Menschen Partys feiern und ein Virus zu ignorieren versuchen. Ein generelles Verbot, an Halloween 2020 von Tür zu Tür zu gehen, hat das Land dennoch nicht erlassen. Die Landesregierung setzt auf das Verantwortungsbewusstsein der Bürger. Ob das ausreicht? Wir werden es sehen. Ich bitte Sie, Halloween in diesem Jahr ausfallen zu lassen oder wenigstens darauf zu achten, dass die Kindergruppen sehr klein bleiben. Wie wäre es, wenn Sie im Familienkreis feiern?

Corona, Corona … 
Sie können das Wort auch nicht mehr hören?? Mir geht es nicht anders. Leider jedoch ist meine Erklärung eine andere wie die von so manchen Menschen, mit denen ich spreche. Für mich ist die Ignoranz unverständlich, mit der einfachste Regeln missachtet werden. Maske tragen in Geschäften etc., Abstand halten, größere Partys absagen, Hände öfter waschen/desinfizieren, richtig lüften, Immunsystem stärken durch Bewegung an der frischen Luft, ausreichend Schlaf und gesunde Ernährung. Ist das so schwer zu verstehen? Offenbar schon, denn auch bei uns im Stadtgebiet gibt es diese Ignoranz nach wie vor. Und das führt nun dazu, dass auch wir die Corona-Richtlinien verschärfen mussten. Anfangs dieser Woche brachten wir eine neue Allgemeinverfügung auf den Weg, die Bürgerrechte weiter einschränkt. Sehr bedauerlich. Sie finden die verschärften Regeln auf unserer Website www.neckarbischofsheim.de.


Lesen bildet.
Das weiß niemand besser als das Vorstandsteam des Fördervereins der Stadtbibliothek, bekannt auch als Initiative Stadtbücherei Neckarbischofsheim (ISbN). In der vergangenen Woche wurde die Spitze neu gewählt. Der neue Vorsitzende der ISbN ist der alte, Dr. Rainer Köthe. Sein Stellvertreter bleibt Dietrich Wegner, Urgestein des ASG, als Schatzmeisterin wurde Dr. Cornelia Sussieck wiedergewählt. Ich freue mich, dass der Verein unseren Schlosspark mit einem spannenden Baumprojekt aufwerten will. Ich kann den Startschuss für die Website kaum erwarten! Der ISbN weiterhin den allerbesten Erfolg!


Starke Kids! 
Das hat mich sehr gefreut: Kinder aus den Kapplersgärten haben am letzten Samstag den Spielplatz in diesem Wohnviertel gereinigt. Das entlastet unseren Bauhof und ist ein gutes Beispiel für das, was ich mir so sehr wünsche für die kommenden acht Jahre: ein Team Neckarbischofsheim, ein Team aus den über 4000 Menschen unserer Gemeinde. Jeder hilft mit, jeder trägt etwas bei. Selbstverständlich haben die Kinder eine Entlohnung eingefordert, die sie sich in den nächsten Tagen bei einem Besuch im Rathaus abholen können.

Bleiben Sie gesund und energiegeladen!

Ihr Thomas Seidelmann
Der Bürgermeister

Kontakt

Bürgermeisteramt Neckarbischofsheim
Alexandergasse 2
74924 Neckarbischofsheim

Telefon: 07263 / 607- 0
Fax: 07263 / 607- 99
info@neckarbischofsheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Montag
15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch
15.00 - 18.00 Uhr