Notizen aus dem Rathaus

Liebes #TeamNeckarbischofsheim,

diese Woche möchte ich Ihnen folgende Themen ans Herz legen:

Karriere als Tagesmutter.
Wir haben drei Kindergärten im Stadtgebiet, dennoch kommt es immer wieder zu Engpässen und Wartezeiten – und gerade die nächsten Jahre könnten aufgrund starker Nachfrage nach Krippenplätzen und verstärkten Zuzugs junger Familien herausfordernd werden. Seit längerer Zeit wird deshalb der Ruf nach Tagesmüttern lauter. Ich bin ein großer Fan davon, denn Tagesmütter können das kommunale oder kirchliche Betreuungsangebot sehr gut abrunden. Mit dem Jugendamt des Rhein-Neckar-Kreises habe ich deshalb verabredet, dass wir nach Ostern eine Informationsveranstaltung zum Thema „Tagesmutter werden“ machen könnten. Wenn Sie Interesse an dieser Tätigkeit haben, so melden Sie sich bitte gerne bei mir. buergermeister@neckarbischofsheim.de freut sich auf Ihre Nachricht.

Eine Stunde für die Natur.
Neckarbischofsheim hat sich als Kommune bislang wahrlich nicht als Freund der Umwelt in Szene gesetzt. Wir haben uns vorgenommen, unseren ökologischen Fußabdruck in den nächsten Jahren deutlich zu verkleinern. Am 27.3. werden wir uns als Gemeinde an der Earth Hour beteiligen. An diesem Tag werden um 20.30 Uhr für eine Stunde möglichst viele Leuchtmittel deaktiviert. Ich werbe auch dafür, dass in dieser Zeit alle Glotzen, Mobiltelefone, Tablets etc. ausgeschaltet bleiben ... Ja, ich weiß, das ist nicht mehr als ein Symbol. Doch alles beginnt mit dem ersten Schritt und einer Änderung des Bewusstseins.


Diskussion um Baumschnitt:
Wir haben wütende Anrufe und Schreiben erhalten (leider wieder viele anonyme darunter), nachdem der Bauhof die Bäume zwischen Helmhof und Untergimpern sowie Richtung Pulvermühle kürzlich ausgedünnt hatte. Mittlerweile hat die Untere Naturschutzbehörde sich eingeschaltet und bei einem Vororttermin mit unserem Bauhofleiter ihre Einschätzung dargelegt. Fachlich gebe es nichts Gravierendes einzuwenden, jedoch müsse das Amt künftig vorher informiert werden. Ein klares "richtig so" oder ein "geht so gar nicht" wäre uns lieber gewesen, denn nun winken mehr Bürokratie und weniger Flexibilität. 


Orgelspende für Untergimpern:
Reimund Bauer ist nicht nur der treueste Besucher von Gemeinderatssitzungen, sondern auch ein Musikliebhaber. Weil er den Klang der in die Jahre gekommenen Orgel in der Aussegnungshalle in Untergimpern nicht mehr hören konnte, hat er angeboten, seine Orgel zu spenden. Herr Bauer will nun noch eine Kleinigkeit reparieren lassen, danach geht die Orgel an die Gemeinde. Vielen Dank, Herr Bauer, für diese wundervolle Spende.

Bleiben Sie gesund, nicht anonym und energiegeladen!

Ihr Thomas Seidelmann
Der Bürgermeister

Kontakt

Bürgermeisteramt Neckarbischofsheim
Alexandergasse 2
74924 Neckarbischofsheim

Telefon: 07263 / 607- 0
Fax: 07263 / 607- 99
info@neckarbischofsheim.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
Montag
15.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch
15.00 - 18.00 Uhr